Sehenswert

Sehenswert

copyright Stadtgemeinde Leoben, Foto: Freisinger

Museumshof Kammern - Sonderausstellung und Veranstaltungen

Über 200 Jahre alte Geschichte

Junges Mädchen bei einem Ausstellungsstück - sie dreht an einem Rad

Der Museumshof Kammern legt Zeugnis ab über eine 200 Jahre alte landwirtschaftliche Geschichte und präsentiert das Leben im Kohle- und Bergbau sowie in der Landwirtschaft. In der 125 Jahre alten und in ihrer architektonischen Konstruktion äußerst bemerkenswerten Scheune sind Großobjekte ausgestellt, etwa schwere Dreschmaschinen, verschiedene Sensen, Sicheln und Dreschflegeln bis hin zu originalen Heu-, Milch- und Kohlekrippen. Eingebettet sind diese Geräte in eine atemberaubende Museumsarchitektur bestehend aus einem noch nie dagewesenen Ensemble aus Glas und Holz.

Speziell um die Geschichte der Kammerner Bevölkerung dreht es sich im Nebengebäude, dem Steinrisserhaus. Dieses gibt Einblicke in die Entwicklung der Marktgemeinde und zeigt die wichtige Rolle Kammerns in der Rohstoffgewinnung auf.

Komplettiert wird der Museumshof durch eine Sonderausstellung über 500 Millionen Jahre Erdgeschichte. 400 ausgestellte Fossilien (Muscheln, Korallen, Haifischzähne u.v.m.) spiegeln die Entwicklung der Lebewesen auf unserem Planeten wider. Sie sind beeindruckende Dokumente unserer Evolution.

Weiters finden jährlich zahlreiche kulturelle Veranstaltungen statt - von Lesungen über Konzerte und Workshops bis hin zu Museumsfesten. Zudem gibt es wechselnden Sonderausstellungen.

Geöffnet:
1. Mai bis 31. Oktober
Donnerstag bis Sonntag 10:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 17:00 Uhr

Gruppenführungen auch nach Voranmeldung:
T. +43 664 505 19 31 oder: +43 3844 8020-16

Museumshof Kammern
Dr. Rüdiger Böckel (Obmann)
T. +43 664  505 19 31 (Museumshotline)
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

von Adresse:

 

Kontakt

Tourismusverband Leoben
Hauptplatz 3
8700 Leoben
 +43 3842 48148
office(at)tourismus-leoben.at

Newsletter

I agree with the Nutzungsbedingungen