Die bedeutendste Barockfassade der Stadt weist das Hackl-Haus an der Südwestseite des Hauptplatzes auf, das nach seinem Besitzer im 18. Jahrhundert benannt ist.

Das Gebäude mit drei Schopfwalmgiebeln trägt als Fassadenzier reichen Stuck aus der Zeit um 1660. Neben allegorischen Darstellungen der Vier Jahreszeiten, Kriegern, Girlanden finden sich auch jene der christlichen Tugenden und das Wappen der Familie Zehenter von Zehentgrub.